WIRTSCHAFTLICHKEITSUNTERSUCHUNG HINSICHTLICH DER MÖGLICHKEITEN FÜR DIE ABWASSERREINIGUNG UND DER FOLGENABSCHÄTZUNG DER EINLEITUNG FÜR DIE AUSWAHL DER BAUSTELLE FÜR EIN SILIKATWERK

By 0
78

Auftraggeber / Empfänger: FCG POVVIK EAD
Zeitraum: 06/2017 – 08/2017

Projektbeschreibung:

  • Geplante Produktion 30 000 Mio. T Silikate mit Möglichkeit für eine künftige Verdopplung der Produktion bis auf 60 000 Mio. T Silikate;
  • Abwassermengen – erste Etappe:
    – Q = 912 000 m³/d (~87 % der notwendigen Wassermenge), Verschmutzung hauptsächlich mit Sulfaten mit einer Durchschnittskonzentration von 18 500 mg/l;
  • Abwassermengen – zweite Etappe:
    – Q = 1 824 000 m³/d

Leistungsbeschreibung:

  • Technische / fertigungstechnische Beratungen im Bereich der Abwasserreinigung aufgrund einer vorläufigen Folgenabschätzung der Einleitung hinsichtlich der Auswahl der Baustelle (aus 3 Varianten) für ein Silikatwerk;
  • Erarbeitung von zwei Lösungsvarianten für den Fertigungsteil für die chemisch-physikalische Abwasserreinigung durch das Dosieren eines geeigneten Reagens zur Sulfatfällung, um eine zulässige Konzentrationsgrenze gem. der Tiefwassereinleitungsgenehmigung für das Schwarze Meer zu erreichen.
  • Vergleich der Machbarkeitsstudien und Bewertung der Investitions- und Betriebskosten für die vorgeschlagenen Varianten für die Wahl einer optimalen Lösung.