WASSERAUFBEREITUNGS-TRAININGSZENTRUM, PHASE II, FINANZIERUNG DURCH EINEN JAPANISCHEN SONDERFOND UND SCHULUNGSKURSE FÜR ABWASSERREINIGUNG, FINANZIERUNG DURCH EINEN JAPANISCHEN SONDERFOND UND EINEN ITALIENISCHEN TREUFONDS

By 0
73

Auftraggeber / Empfänger: Regionalzentrum für Umwelt für Zentral- und Osteuropa, Büro Sofia

Partner: Universität für Architektur, Bauingenieurwesen und Geodäsie (UASAG),
Sofia

Bauzeit: 04/2001 – 03/2013

Projektbeschreibung:

Die Schulungen sind als Sonderkurse zur Weiterbildung von Ingenieuren, die auf diesem Bereich tätig sind. Sie ermöglichen den Teilnehmern, sich mit den neuesten Entwicklungen bei Abwasserreinigungsprozessen und -anlagen vertraut zu machen.

Es wurden drei Schulungen durchgeführt, wie folgt:

  • Eine Schulung nur für bulgarische Fachleute – 16-24 Februar 2002;
  • Zwei internationale Schulungen mit Teilnehmern aus Bulgarien, Jugoslawien (jetzt Serbien und Montenegro), Rumänien und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien) –
    10-5 November 2002 und 9-14 März 2003;

Leistungsbeschreibung:

  • Vorbereitung und Halten von Vorträgen mit Erklärungen der Übungen und Anweisungen zur Durchführung der einzelnen Versuche.
  • Vorbereitung der Leitung bei der Durchführung der geplanten Versuche:
  • Vorbereitung von sechs Laboranlagen für die Versuchsdurchführung zu folgenden Hauptthemen:
    – Messung der Atmungsaktivitäten (endogene Atmung, Auswirkung der Abwasser- und Inhibitorenkonzentration);
    – Messung der Sauerstoffauflösung im aktivierten Schlamm (kontinuierliche Methode) und im fließenden Wasser (diskrete Methode);
    – Messen der tatsächlichen Verweilzeit durch Marker (Reaktoren mit fixierter Biomasse);
    – Filtration (Oberflächenfiltration, Filterwiderstand und Kuchenwiderstand, chemische Kondensation);
    – Flotation (Druckflotation unter Verwendung von Reagenzien bei pH-Schwankungen);
    – Flockung und Sedimentation (Sedimentationsrate, Sedimentindex, chemische Reagenzien, Trübungsentfernung, Optimierung der Chemikaliendosierung);
  • Durchführung der Versuche und Berichterstattung über deren Ergebnisse;
  • Übergabe der Zertifikate den Teilnehmern.